Aromatherapie: Das Geheimnis der Entspannung

Wenn du nach Wegen suchst, um Stress abzubauen und dich zu entspannen, probiere die Aromatherapie aus. Lies dir, wie die Verwendung von ätherischen Ölen den Geruchssinn nutzt, um die Heilung zu fördern und Stress abzubauen.

Wir alle können von ein bisschen Entspannung profitieren, egal ob wir einen Wellness-Tag genießen oder uns Zeit nehmen, um uns zu entspannen.  Sich Zeit für Ruhe und Entspannung zu nehmen, ist ein wichtiger Bestandteil für die Aufrechterhaltung deiner Gesundheit und deines Wohlbefinden. Für einige fällt das Entspannen leicht, während es für andere eine Herausforderung ist, plötzlich einen Gang zu wechseln, insbesondere für diejenigen, die ständig unterwegs sind.

Du bist nicht der einzige, wenn das letzte auf dich zutrifft. Es ist kein Zufall, dass der Markt für Stressabbau- und Entspannungshilfen stark nachgefragt ist. Aber nicht alle kennen die Aromatherapie, die eine hervorragende Ergänzung sein kann, um Stress abzubauen und die Entspannung  fördert.

Bei der Aromatherapie werden Duftöle zu therapeutischen Zwecken verwendet, meistens sind es ätherische Öle oder Aromatische Öle, die aus Pflanzen extrahiert werden. Wenn du schon einmal eine Zitrone geschnitten hast, hast du eine Aromatherapie erlebt. Es ist schwer, den starken Duft von Zitrusfrüchten in der Luft nicht zu bemerken. Seit Jahrhunderten werden duftende Pflanzenöle in Harzen und Balsamen sowohl für medizinische, als auch für religiöse Zwecke verwendet. Es ist ein sanfte Methode , mit der du  dir was Gutes tust und dich vom Alltagsstress zu befreist.

 

Warum es funktioniert?

Du nimmst ständig Energie und Informationen aus der Umwelt über die Sinne auf. Auf diese Weise verbindest du dich mit der Welt und hilfst dabei, auf primitiver Ebene wichtige Hinweise zu geben, was für dich gut oder nicht gut ist. Natürlich achten die Leute nicht mehr so ​​sehr auf diese Hinweise wie früher, aber der Effekt ist immer noch da. Bewusst eingesetzt können die Sinne jedoch ein direkter Weg sein, um das eigene Heilsystem zu aktivieren.

Aromatherapie mit ätherischen Ölen nutzt dem Geruchssinn, um die Heilung zu fördern, und eignet sich besonders zur Behandlung von Stress, der in der Regel die Hauptursache ist. Beim Einatmen stimulieren die verschiedenen Aromen die Geruchsrezeptoren in der Nase, die dann Nachrichten über das Nervensystem an das limbische System senden, der Teil des Gehirns , der die Emotionen steuert. Infolgedessen können die Vorteile der Aromatherapie je nach verwendetem Aroma positive Auswirkungen haben, z. B. eine Steigerung, Entspannung, Ruhe, Belebung oder Verjüngung.

Denke an deine  Lieblingsdüfte wie:

  • Rose
  • Salbei
  • Der Geruch der Erde nach einem Regen
  • Brot frisch aus dem Ofen
  • Kaffee
  • Pfefferminze usw.

Mehr als wahrscheinlich hat das bloße Nachdenken über den Duft eine Erinnerung oder ein Gefühl geweckt. In der Regel tritt eine körperliche Reaktion auf. Abhängig von der Erinnerung kann es sein, dass du lächelst oder dich im Magen zusammenbeißt. Der Geist und der Körper sind untrennbar miteinander verbunden – was den einen betrifft, beeinflusst den anderen. Der Zugang zu dieser Verbindung durch Aromatherapie ist das Geheimnis für eine bessere Entspannung.

 

Aromen zur Entspannung

Aromatherapie ist eine sehr individuelle Erfahrung. Was für eine Person großartig riecht, könnte für eine andere Person abneigend sein. Beginne bei der Suche nach ätherischen Ölen zu bemerken, was dich anzieht; In der Regel bedeutet dies, dass du in gewisser Weise davon profitieren kannst. Im Fall der Entspannung gibt es bestimmte Düfte, die beruhigende Eigenschaften enthalten und dafür bekannt sind, zu helfen. Nimm dir Zeit, um herauszufinden, mit welchem ​​der folgenden Bereiche du arbeiten möchtest:

  • Lavendel
  • Vanille
  • Rose
  • Jasmin
  • Sandelholz
  • Weihrauch
  • Zitrusfrüchte
  • Zitronengras

Achte darauf, hochwertige ätherische Öle zu kaufen. Leider gibt es viele günstige Optionen, die dich weiter von den gesundheitlichen Vorteilen der aromatischen Pflanze entfernen. Halte Ausschau nach Folgendem: Je mehr Informationen bereitgestellt werden, desto besser:

Etikett: Botanischer Name, Herkunftsland, Destillationsdatum und / oder Verfallsdatum

Kosten: Wenn es zu schön ist, um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich

Prüfung: Durchführung von Gaschromatographie- (GC) und Massenspektrometrietests (MS)

Beschreibung: Biologisch, ungesprüht oder wild verarbeitet

Mitgliedschaften: Nationale Vereinigung für ganzheitliche Aromatherapie (NAHAO) oder andere Vereinigungsmitgliedschaften.

 

Verwendung der Aromatherapie zur Entspannung

Die Aromatherapie unterscheidet sich von anderen natürlichen Heilmethoden durch den Prozess der neuroassoziativen Konditionierung. Wie bereits erwähnt, besteht eine enge Verbindung zwischen Duft und Erinnerung. Neuroassoziative Konditionierung ist ein Prozess, bei dem du einen Duft gezielt mit einem emotionalen Zustand verknüpfst. Dies hat ein großes Potenzial, die Reaktion des Körpers auf ein Erlebnis zu steigern. Wenn du beispielsweise jedes Mal, während der Meditation, Sandelholzduft verwendet hast, kannst du jetzt sehr schnell, das beruhigende Gefühl mit diesem Aroma assoziieren. Dieselbe Technik kann angewendet werden, um das Gefühl der Entspannung in der von dir gewählten Form zu vertiefen.

Es gibt viele Möglichkeiten in deinem Leben Aromatherapieprodukte einzubringen, um die Entspannung zu fördern. Hier sind ein paar Vorschläge:

Füge in deinem gewöhnlichen Bad ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu.

  1. Gebrauche diese während der Meditation.
  2. Verwende sie während einer Massage.
  3. Atme sie kurz vor dem Schlafengehen ein, um einen erholsamen Schlaf zu haben.

Verwenden sie, wann immer du einen Moment der Ruhe benötigst.

Du kannst einen Diffusor mit ätherischen Ölen verwenden, der den Duft im Raum verteilt. Es gibt im Internet Rezepte für die Herstellung deines eigenen Nebels oder du kannst eines kaufen. Die aromatischen Öle kannst du auch direkt auf den Körper auftragen, z. B. am Handgelenk, hinter den Ohren oder wo immer du möchtest. Die Ergänzung einiger Tropfen in Massageöl kann ebenfalls sehr erfreulich wirken.

 

Ein Hinweis zur Vorsicht

Ätherische Öle sind hoch konzentriert, daher ist es wichtig, vor der Verwendung einen Hauttest durchzuführen. Platziere einen Tropfen irgendwo auf der Innenseite deines Arms und warte einige Minuten, um festzustellen, ob du dich unwohl fühlst. Bei Hautreaktionen oder Hautreizungen die Fläche mit Pflanzenöl bestreichen und anschließend mit warmem Seifenwasser waschen.

Wenn du die Aromatherapie topisch anwendest, ist es im Allgemeinen vorteilhaft, ein Trägeröl wie Olivenöl, Kokosöl oder Mandelöl zur Hand zu haben, um das ätherische Öl zu verdünnen und die Haut zu schonen. Verdünnung erhöht die Oberfläche der Absorption und kann Hautreizungen vorbeugen. Dies verringert nicht die Wirksamkeit des ätherischen Öls. Ein gutes Verhältnis für die Verdünnung ist fünf Tropfen Öl pro 1/2 Teelöffel Trägeröl. Reduziere oder erhöhe die Quantität nach deinen Wünschen.

Die Kraft des Geruchs hat so viel Potenzial. Die Erforschung der gesundheitlichen Vorteile von Aromatherapieprodukten hat gerade erst begonnen, die bisherigen Ergebnisse sind jedoch positiv. Nimm dir die Zeit und versuche die Praxis der Aromatherapie. Entdecke das perfekte ätherische Öl, das dir gut tut, und dir echte Entspannung bereitet.

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.