8 Schritte zur Erfüllung deiner Wünsche

Der unwissende Mensch bittet um materiellen Besitz, der intelligente Mensch um Erleuchtung, aber der weise Mensch liebt und empfängt einfach alles.

Wir alle haben Wünsche. Uns schwirren ständig Ideen durch den Kopf von dem, was wir wollen oder nicht wollen. Aber wie oft halten wir inne und fragen uns, was wir wirklich wollen – und selbst dann, wie sicher wir dessen eigentlich sind?

Das, worauf du deine Aufmerksamkeit legst, wächst. Es ist eine Technik der Manifestation, die später besprochen wird. Es ist auf jeden Fall sehr wichtig, sicherzustellen, dass deine Wünsche mit den Zielen deines Lebens wirklich übereinstimmen. Sonst entstehen nur unnötige und unbequeme Situationen.

Ein Wunschbeispiel

Da ist die Geschichte des Mannes, der materiell alles hatte, und eines Tages beschloss, dass er Gott finden musste. Seine Freunde sagten ihm, dass er Gott in den USA nicht finden würde, er müsste nach Indien gehen. Also nahm er einen Flug nach Delhi, stieg aus dem Flugzeug und sagte einem Taxifahrer, dass er dort sei, um Gott zu finden. Der Taxifahrer sagte, dass Gott nicht in Delhi sei, aber er würde ihn nach Rishikesh bringen, wohin die Beatles gingen.

Als der Mann in Rishikesh ankam, stieg er aus dem Taxi und eilte zu der ersten heilig aussehenden Person, die er sah. „Ich bin hier, um Gott zu finden“, sagte er.

„Du musst in die Berge gehen“, sagte die heilig aussehende Person. „Dort ist Gott, folge dieser Spur.“

Also ging der Mann los und folgte dem Pfad hinauf in die Berge. Als er höher kletterte, wurde der Pfad schmaler, die Sonne ging unter, und es wurde Nacht. Der Mann kämpfte in der Dunkelheit weiter, er musste Gott finden. Dann stolperte er plötzlich, rutschte aus und begann, den Berghang hinunter in den schwarzen Abgrund zu rollen.

Glücklicherweise verfing sich sein Mantel an einem Ast. So hing er dort, in der Dunkelheit baumelnd und „Hilfe, Hilfe“ schreiend.

„Einfach loslassen“, hörte er eine laute Stimme aus der Dunkelheit.

„Wer ist da?“, fragte der Mann etwas verängstigt.

„Das ist Gott, lass einfach los“, antwortete die Stimme.

Der Mann dachte einen Moment nach und rief dann: „Ist noch jemand da?“

Hast du einen freien Willen?

Wenn du die Leute fragst, ob sie den freien Willen haben, das Leben zu wählen, das sie wollen, werden die meisten von ihnen Ja antworten. Aber wie frei ist unser Willen eigentlich? Wie viele unserer Wünsche sind nur Wiederholungen vergangener Erinnerungen oder eine daraus resultierende soziale Konditionierung?

Das Leben der meisten Menschen wird von vergangenen Handlungen und Erinnerungen bestimmt. Das kannst du die Software der Seele nennen, das Programm, das dein Leben leitet. Du tust etwas, das eine Erinnerung schafft, die wiederum zu einem Wunsch führt und dann zu einer zukünftigen Aktion, um diesen Wunsch zu erfüllen. Auch wenn du denkst, dass du einem freien Willen folgst, folgst du meistens immer wieder den gleichen Mustern. Du bist wie der Hamster auf seinem Laufrad, der immer schneller und schneller läuft und denkt, dass er etwas erreicht, während er in Wirklichkeit nur immer weiter herumläuft. Dies sind begrenzte Möglichkeiten. Die Wünsche, die du hast und damit das Leben, das du für dich selbst erschaffst, werden durch die Vergangenheit begrenzt.

Meditieren reißt Einschränkungen nieder

Meditation ist das Werkzeug, das es dir ermöglicht, aus diesem selbst geschaffenen Gefängnis der Vergangenheit zu entkommen. Alle Erinnerungen sind im Denkprozess. Meditation ermöglicht, Gedanken zu transzendieren oder darüber hinauszugehen. Es gibt dir Zugang zu einem Feld mit unendlichen Möglichkeiten. Durch eine regelmäßige Meditationspraxis kannst du anfangen, aus den Grenzen herauszutreten, so dass du dir das Leben wünschen und erhalten kannst, das du wirklich verdienst.

Was ist das Profil deiner Seele?

Zu wissen, dass man sich etwas wünschen kann, ist sehr befreiend, kann aber auch verwirrend sein. Denn nun hast du die Qual der Wahl.

Woher weißt du, was richtig für dich ist? Ich schlage vor, einen ruhigen Ort zu finden und die folgenden Fragen zu beantworten, um ein einfaches Profil deines tieferen Selbst zu erstellen. Du kannst dies auch dein Seelenprofil nennen. Einige Antworten können sich mit der Zeit ändern, also schau dir die Fragen wiederholt in regelmäßigen Abständen an.

  • Was macht mich glücklich?
  • Was ist Sinn und Zweck meines Daseins?
  • Was würde ich der Welt gerne geben?
  • Wer sind meine Rollenmodelle?
  • Welche Art von Beziehungen gefallen mir und stärken mich?
  • Was kann ich anderen in Beziehungen bieten?
  • Was sind meine einzigartigen Gaben?
  • Welche Eigenschaften bewundere ich in anderen?
  • Wie fühlte ich mich in den Höhepunkten meines Lebens?
  • In was für einer Welt möchte ich leben?
  • Was kann ich tun, um der Menschheit zu dienen?

Es ist natürlich auch weiterhin völlig in Ordnung, nach Materiellem zu streben, nach Beziehungen usw. Aber die Antworten auf diese Fragen werden dir helfen, dich auf deiner spirituellen Reise zu begleiten. Du wirst auch feststellen, dass, wenn du mit deinen spirituellen Zielen weitermachst, deine anderen Wünsche automatisch anfangen werden, deine Reise zu unterstützen. Dein ganzes Leben beginnt, deine spirituelle Reise zu reflektieren.

Bevor du dir jedoch die Schritte, um die eigenen Wünsche zu erfüllen, ansiehst, sei davor gewarnt, gierig oder übermäßig nachsichtig zu sein, was zu Instabilität, Chaos, Verwirrung, Wahnvorstellungen, geistiger Schwäche, Abhängigkeiten und (geistigen wie körperlichen) Krankheiten führt.

 8 Schritte zur Erfüllung deiner Wünsche

Versuch es mal mit den folgenden Schritten, um deine Wünsche zu erfüllen.

1. Bitte um Rat und Führung

Das Herz ist raffinierter und näher an deiner Quelle als dein Verstand, der leicht verwirrt und mit Zweifeln erfüllt wird. Das bedeutet nicht, dass du deinen gesunden Menschenverstand und den rationalen Verstand aufgeben solltest, aber denk immer daran, dass der erste Impuls von deinem Herzen kommt, das ist dein Höheres Selbst, das spricht.

  • Setz dich ruhig hin, schließ die Augen und bringe dein Bewusstsein ins Zentrum deines Herzens, in der Mitte deiner Brust.
  • Frage dich dann: “Was will ich wirklich? Wonach sehnt sich meine Seele?”. Und höre dann genau hin. Versuche nicht, zu urteilen oder zu bewerten, hör einfach darauf, was dein Herz dir sagt.

Du kannst auch um Rat von Freunden und Experten bitten, aber achte darauf, nur diejenigen zu fragen, die deine Ziele auch unterstützen können.

2. Bündle deine Aufmerksamkeit

Richte nun deine Aufmerksamkeit auf den Bereich, den du ändern oder  in dem du einen Wunsch verwirklichen möchtest. Indem du die Aufmerksamkeit auf etwas lenkst, konzentrierst du die Energie in diesem Bereich.

3. Fasse eine Absicht

Hier ist es wichtig, sicherzustellen, dass du dir wünschst, was du willst, und nicht, was du nicht willst. Denke daran: das, worauf du deine Aufmerksamkeit legst, wächst. Wenn ich zum Beispiel wünsche, dass die Schmerzen im Knie verschwinden, sollte ich mich nicht auf die Schmerzen konzentrieren, sondern mir wünschen, dass ich frei laufen, springen und tanzen kann.

Ist die Absicht einmal gefasst, drück deinen Wunsch in einfachen Worten, einem einfachen Satz, aus. Dies gibt der Energie eine Richtung vor, es aktiviert die Energie, um damit zu beginnen, deinen Wunsch zu manifestieren.

4. Schick deinen Wunsch los

Der nächste Schritt besteht darin, deinen Wunsch an das Universum weiterzugeben. Dies geschieht am besten zu Beginn oder am Ende deiner Meditationspraxis oder kurz vor dem Einschlafen in der Nacht. Zu diesem Zeitpunkt bist du deiner Quelle am nächsten.

Wenn du aufmerksam bist, wiederholst du leise den Wunsch und lässt ihn sich dann wieder in die Stille zurückversetzen. Das ist wie das Pflanzen des Samens des Wunsches im stillen Feld der Unendlichen Organisierenden Kraft.

5. Lös dich vom Ergebnis

Jetzt lässt du das Universum die Details erledigen. Wenn du an das Ergebnis eines Wunsches gebunden bleibst, beschränkst du die Möglichkeiten auf ein Ergebnis. Loslösen ist wie zu sagen: „Das ist es, was ich denke, aber wenn es etwas Besseres gibt, schicke es bitte stattdessen mit.“ Die Veden sagen: „Das Begehren nach der Frucht einer Handlung impliziert den Mangel an Glauben an die Bereitschaft des Göttlichen, alles zu geben.“

6. Sei geduldig

In der heutigen Welt ist es einfach, eine sofortige Befriedigung zu wollen, aber denk daran, dass du in deinem Wesen ewig bist. Die Natur bewegt sich in Rhythmen und Zyklen, alles hat seine Zeit. Indem man Dinge hetzt, erhält man oft etwas von geringerem Wert. Vertraue dem Universum und erlaube ihm, seine Vollkommenheit zu entfalten. Wieder aus den Veden: „Wenn wir unsere Macht gerecht einsetzen, fließen alle guten Dinge zu uns.“

7. Lerne zu akzeptieren

Der gegenwärtige Augenblick ist immer perfekt. Manchmal musst du akzeptieren, dass das Universum es am besten weiß und erkennen, dass es manchmal größere Pläne für dich hat. Den gegenwärtigen Moment zu akzeptieren, erlaubt dir, die Möglichkeiten zu sehen und deine perfekte Zukunft zu gestalten.

8. Finde Erfüllung

Genieße all das Gute, die sich jeden Tag manifestiert. Dein ultimatives Ziel ist es, alle deine Wünsche spontan erfüllen zu können. Dies kann nur geschehen, wenn du in höhere Bewusstseinszustände eintrittst. Hier bist du völlig im Einklang mit allen Naturgesetzen. Es gibt keinen Bedarf mehr an Wünschen, da dir alles, was du dir nur wünschen kannst, zur richtigen Zeit und an genau dem richtigen Ort präsentiert wird.
Um auf die Aussage am Anfang dieses Artikels zurückzukommen: wenn dein Leben und deine Motivation vollständig auf Liebe ausgerichtet sind, fließt dir spontan alles Wunderbare zu.

4 der Kommentare

  1. thorvald dudok van heel-
    1 Januar 2019 at 21:37

    Klar, kraftvoll und hilfreich. Ich versuche mein Weg weiter zu gehen mit die Hilfe die ich immer wieder erfahren dürfe. Von herzen dank.

  2. Rea Siegel Ketros-
    27 Dezember 2018 at 22:43

    Danke!

  3. Hildegard U N G E R-
    25 Dezember 2018 at 14:44

    Wundervolle Ratschläge zur Erfülllung der eigenen Wünsche!
    Meinen inngsten und herzlichsten Dank!!!!
    Hildegard

  4. 19 Dezember 2018 at 13:23

    Schön und kraftvoll! Danke!!!

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.