Fragen zu Meditation, Schlaf und Willenstärke

FRAGE ZUM MEDITIEREN UND SCHLAFEN:

Lieber Deepak,
ich interessiere mich sehr für das Meditieren, vor allem dafür, wie man sich durch diese Praxis entspannen kann. Aber jedes Mal, wenn ich es probiert habe, habe ich mich gefragt: Halt! Geht es gerade nicht ums Schlafen?! Die Augen schließen und alle Gedanken loslassen ist genau das, was ich beim Schlafen tue. Ich träume vielleicht ab und zu, aber dann ist die Vorstellung, im Wachzustand von meinen Sorgen getrennt zu sein, genau das, was ich nur durch Schlaf erziele . Aber irgendetwas entgeht mir dabei. Ich bin sehr daran interessiert, den Unterschied zwischen richtiger Meditation und Schlafen zu verstehen?

ANTWORT:

Meditation gibt Körper und Geist eine viel tiefere Ruhe als Schlaf. Es ist jedoch für uns alle eine unterschiedliche subjektive und physiologische Erfahrung. Das zeigt sich auch durch die EEG-Messungen des Gehirns, des Hormonspiegels im Bluts und des Zellstoffwechsels. Aber der wahre Wert der Meditation geht weit über Ruhe hinaus. Wir erkennen und nähern uns beim Meditieren unserem wahren Selbst und erreichen unser volles menschliches Potenzial. Das kann Dir Schlafen allein nicht geben.

 

In Liebe,

Deepak Chopra

WIE KANN ICH MEINE TIEFEN MEDITATIONSERFAHRUNGEN RICHTIG VERSTEHEN ?

Lieber Deepak,

meine Erfahrung vor ungefähr 30 Jahren unterscheidet sich etwas von dem, was ich über andere Leute gelesen habe. Nach ein paar Monaten Meditation hatte ich das Gefühl, dass ich mich von dem Zustand, indem ich mich befand, weiter entfernen könnte. Angst und Beklommenheit überkamen mich, als ob Gott anscheinend groß genug wäre, sich um mich zu kümmern. Fast sofort war ich in einem Zustand der Glückseligkeit und alles drehte sich nur noch um Liebe.

Ich fühlte mich als Teil des Kosmos. Ich konnte meinen Körper weder sehen noch fühlen, ich war nur mein Geist. Meine Atmung war synchron mit meinem Herz, das schnell schlug… Weltliche Dinge bedeuteten nichts. Alles war verständlich. Der Rest der Welt schien im Vergleich zu diesem Zustand zu schlafen. Ich habe nach dieser Episode nie wieder ernsthaft meditiert. Ich war fast vierzig Jahre alt und hatte eine Frau und einen kleinen Sohn. Es ist sehr wichtig, einen Mentor zu haben, um gefährliche Konsequenzen zu vermeiden. Meine Frage ist, ob meine besondere Erfahrung erklärt werden kann?

ANTWORT
Dies ist die klassische Erfahrung, die Gesamtheit des Universums im individuellen Bewusstsein erblicken zu können. Dies ist die Erfahrung des Geistes, in dem alles im Einklang mit dem Kosmos ist, gemeinsam mit deinem Körper, deinem Geist, deinem Herz und deiner Seele. Es gibt nur eine Gesamtheit des Seins und du weißt, WER du bist, und das ist alles. Es ist eine wertvolle Erfahrung. Diese Erfahrung hat in dir einen Samen der Realität gesät, der genau so wachsen wird, wie es für Dich notwendig ist.

 

Herzlich,
Deepak

FRAGE: WILLENSTÄRKE VS SCHOKOLADE

Lieber Deepak,

Ich habe angefangen, Ihr Buch „Wonach haben Sie Hunger?“ zu lesen. Als Inderin fällt es mir leicht, die Prinzipien des Ayurveda zu verstehen. Ich fange an, meinen Lebensstil mit Geduld und Bewusstsein zu ändern. Es ist wunderbar, einfach auf das zu hören, was ich wirklich brauche. Mir ist bewusst, dass jeder vor der Herausforderung steht, sich auf ein neues System einstellen zu können. Meine Herausforderung ist etwas komplizierter. Ich bin eine Naschkatze und habe aus diesem Grund selten Schokolade gekauft, da ich wusste, daß ich der Versuchung danach nicht widerstehen könnte. Jetzt arbeite ich in der Marketingabteilung eines der bekanntesten Schokoladenunternehmen der Welt. Als ich den Job anfing, stand ich unter großem Druck, was ziemlich stressig war.

Da ich schon etwas übergewichtig war, war es nicht von großer Hilfe, ohne Mühe an zuckerhaltige Produkte zu gelangen. Unnötig zu erwähnen, dass ich auf diese Weise schnell noch mehr zugenommen habe. Aus geschäftlicher Sicht bin ich erfolgreich und fühle mich jetzt sicher und muss mich auch nicht regelmäßig mit Schokolade „beruhigen“. Die Herausforderung bleibt jedoch: Ich bin immer von Schokoladentafeln, Pralinen usw. umgeben. Alle zwei Monate MUSS ich (das ist Teil meines Jobs) eine Reihe von Produkten ausprobieren und auf ihre Qualität hin zu bewerten. Habt ihr eine Lösung, wie ich es vermeiden kann, in die Falle zu tappen? Vielen Dank und Grüße aus der Schweiz.

ANTWORT:

Ich glaube, um Deinen Job werden Dich einige beneiden… Da Du Schokolade isst, weil Du Süßes liebst und das nicht aus emotionalem Mangel tust, ist deine Herausforderung nicht so groß. Das Werkzeug zur Gewohnheitsänderung ist das, das hier oben bereits steht – mehr Bewusstsein und Erkennen, was sich dein Körper wirklich wünscht. Wenn Du das nächste Mal in die Versuchung kommst,“privat“ Schokolade zu essen, frage dich erst einmal, ob Du wirklich hungrig bist, oder ob der Geschmack von Schokolade nur ein angenehmes Erlebnis ist.

Frag Deinen Körper, ob er nach dem Genuß der Schokolade, auch die Konsequenzen für deinen Stoffwechsel in Kauf nimmt. Wenn Du nicht wirklich hungrig bist, frage Dich, was Du anstelle von Schololade wirklich willst. Im Laufe der Zeit werden die Kommunikationskanäle mit Deinem Geist, Deinem Herzen und Deinem Körper klar und stark genug, dass solche Gewohnheiten und Gelüste ihre Kraft verlieren. Und wenn Du die neuen Schokoladenserien probieren musst, nimm  einfach kleine Bissen, die ausreichen, um sie zu probieren, Du mußt nicht die ganze Tafel aufessen. Denke an Weinverkoster, die einen Schluck Wein in den Mund nehmen, um den Geschmack zu verstehen, und ihn dann wieder ausspucken.

 

Herzlich,
Deepak

Teile uns in der Kommentarspalte unter dem Artikel also gerne mit, wenn Du Fragen zum Meditieren hast oder Dir etwas auf der Seele liegt. Deepak und sein Team versuchen, alle Fragen zu beantworten 🙂

12 der Kommentare

  1. Deepak Chopra Team-
    9 September 2021 at 8:01

    Du wirst durch die regelmäßige Meditation unweigerlich deinem Selbst näherkommen und die Meditation wird sich ,wenn auch vielleicht fast unbemerkbar,vertiefen.Wir dürfen dabei die Tiefe oder Sensationen nicht in der Meditation selbst suchen ,sondern die kleinen Dinge in unserem Leben erkennen die sich für uns positiv verändern..Der Weg ist das Ziel.Namaste

  2. Susanne Vollmer-
    8 September 2021 at 18:40

    Lieber Deepak,
    Wie tief sollte eine Meditation sein? Ich bin weit davon entfernt mein tiefes Selbst zu erkennen und schaffe es höchstens mich bei der Musik zu entspannen und meine Mantren mit dem atmen einigermaßen zu verbinden. Wie schaffe ich es, tiefer zu meditieren?
    Namaste!
    Susanne Vollmer

  3. Deepak Chopra Team-
    8 September 2021 at 17:05

    Jede Erfahrung während der Meditation ist individuell und manifestiert unsere Erfahrungen,Emozionen und Gefühle auf unterschiedlicher Art und Weise.Wir sollten versuchen ruhig zu werden,auf unsere Atmung zu achten und uns in Gedanken wieder unsem Mantra zuzuwenden..

  4. Deepak Chopra Team-
    8 September 2021 at 17:00

    Die Meditation bringt uns unserem wahren Selbst näher, oft haben wir einen andern Blick für Dinge ,die uns selbstverständlich erscheinen.Das kann uns zunächst eventuell verunsichern ,birgt aber ein wachsendes Vertauen in uns selbst,wenn wir regelmäßig meditieren und uns vielleicht anfänglich einer geführten Meditation anvertrauen ,die uns dabei begleitet,so wie es uns Deepak Chopra zeigt .

  5. Deepak Chopra Team-
    8 September 2021 at 16:52

    Liebe Angela,wir werden gerade durch unser wachsendes Bewußtsein unseren eigenen Grenzen bewußt und dürfen durch diese Erkenntnis lernen ,unser Verhalten zu ändern, indem wir versuchen alle unsere Eigenschaften anzunehmen .Wir lernen Verantwortung für unsere Entscheidungen zu akzeptieren ,auch in den schwierigen Momenten .Ich bin sicher Du bist eine große Hilfe für deine 95 jährige Mutter,sie wird von deine Liebe getragen.und gibt dir Kraft diesen Moment in etwas Besonderes zu verwandeln.

  6. Deepak Chopra Team-
    8 September 2021 at 16:33

    Die regelmäßige Meditation wird dich auf diesem Weg begleiten,wir sollten keine Erwartungen an uns stellen ,sondern uns den kleinen Veränderungen in unserem Leben Tag für Tag bewußt werden.Namaste

  7. Deepak Chopra Team-
    8 September 2021 at 16:29

    Wenn wir beim dem Versuch zu meditieren einschlafen ,ist das ein Zeichen ,daß sich unser Körper nach Ruhe und Entspannung sehnt.Wir sollten in diesem Fall versuchen zunächst diese körperlichen Bedürfnisse bestmöglichst zu stillen und nach und nach mit kurzen Meditationen beginnen.Auch unsere Haltung ist dabei auschlaggebend:
    wir sollten versuchen während der Meditation aufrecht zu sitzen ,auf einem bequemen Stuhl beispielsweise.

  8. Angela Brück-
    8 September 2021 at 15:06

    Lieber Deepak,
    Ich meditiere seit 10 Jahren und stärke meine Achtsamkeit. Seit mehr als 5 Jahren betreue ich meine demenzkranke 95jährige Mutter ( die alleine wohnt) und bin berufstätig, es bleibt kaum Zeit für Entspannung und Erholung oder Freizeit, da meine Mutter darauf wartet dass ich mich in irgendeiner Form bei ihr melde und auf meine Hilfe angewiesen ist – trotz sehr guter Unterstützung durch eine Altenpflegerin.Innerlich stehe ich unter dem Druck, einerseits für das Wohl meiner Mutter zu sorgen und andererseits meine Wünsche an das Leben zu realisieren, was praktisch kaum mehr möglich ist. Das lässt mich ungeduldig gegenüber ihr werden , was ich danach bereue und somit erhöht sich mein Stress. Wie kann ich diesen Konflikt zwischen der Sorge um das Wohl meiner Mutter und der Sorge um mich selbst lösen?
    Herzlichen Dank für Deine Antwort .

  9. 8 September 2021 at 15:05

    vor einiger Zeit hatte ich ein Erlebnis
    der besonderen Art. Ich habe mich mit den Geistigen Dingen beschäftigt und plötzlich war da ein großer, starker Strahl aus meinem Körper, aus dem Solarplexus, nach außen Ich habe mich sehr erschrocken und kann damit nicht umgehen.
    Mir passieren solche Dinge, wenn ich nicht darauf vorbereitet bin und ich werde damit überrumpelt.
    Liebes Universum, was soll das?

  10. Timo Germund-
    8 September 2021 at 14:27

    Hi, in der Meditation erhalte ich antworten und Lösungen auf Probleme. Ich würde behaupten ich wachse geistig. Wie kann ich zur Erleuchtung und noch größeren Wachstum gelangen

  11. Martina Frerichs-
    8 September 2021 at 12:18

    Hallo Deepak,
    ich habe längere Zeit regelmäßig meditiert und stellte dann fest, dass meine Angstzustände schlimmer wurden. Nach einer besonders intensiven Meditation bekam ich sogar eine Panikattacke, nirgendwo konnte ich darüber etwas finden. War es Zufall?

  12. 8 September 2021 at 12:10

    Hallo Deepak,

    ich kann einfach nicht entspannen. Wenn ich es schaffe, schlafe ich ein. Aber einfach nur so entspannen geht nicht. Was jetzt?

    Bitte diese Frage anonymisieren!

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.