Sieh dich selbst im Spiegel deiner Beziehungen

Von Chopra Center 


Die wesentliche Natur des Universums ist die Koexistenz von Gegensätzen. Wir können nicht tugendhaft sein, wenn wir nicht auch die Fähigkeit zum Bösen haben. Wir können nicht weise sein, wenn wir nicht auch etwas Verrücktheit in uns tragen. Wir können nicht einmal großzügig sein, wenn nicht auch ein bisschen Geiz in uns steckt. Daher sind die Menschen als wahrhaft erleuchtet zu betrachten, die ihre eigene Ambiguität und ihr volles Potenzial für Licht und Dunkelheit kennen und akzeptieren. Eine vedische Weisheit drückt diese Erkenntnis folgendermaßen aus: „Das Maß deiner Erleuchtung ist der Grad deines Wohlbefindens mit deinen eigenen Widersprüchen.“

Alles, was wir in der Welt sehen, ist ein Spiegelbild unser selbst, und die Eigenschaften, die wir am deutlichsten in anderen sehen, sind die, die in uns selbst am stärksten sind. In diesem Sinne sind Beziehungen ein echter Spiegel unseres Wesens, der, richtig genutzt, ein äußerst mächtiges Werkzeug für emotionale Freiheit sein kann.

Wenn wir nämlich auf eine andere Person stark negativ reagieren, spiegeln sich in dieser Person wahrscheinlich Eigenschaften wider, die wir auch besitzen, aber nicht anzunehmen bereit sind. Wir verbringen so viel Zeit damit, zu leugnen, dass wir eine dunkle Seite haben, und projizieren dann diese verleugneten Eigenschaften auf andere Menschen. Aus demselben Grund fühlen wir uns zu bestimmten Menschen hingezogen: sie weisen die gleichen positiven Eigenschaften wie wir auf, nur in noch stärkerem Maße.

Je eher wir uns selbst in diesem Spiegel der Beziehung erkennen, desto leichter fällt es, negative Reaktionen auf andere Menschen zu unterdrücken. Dabei hilft folgende Übung:

Blick in den Spiegel deiner Beziehungen

Schritt 1: Denke an eine Person, die du attraktiv findest. Liste dann auf der linken Seite eines Blatts Papier mindestens zehn Eigenschaften auf, die du an dieser Person magst. Schreibe schnell. Das Geheimnis besteht darin, dem Bewusstsein keine Zeit zu geben, die Gedanken zu bearbeiten.

Schritt 2: Konzentriere dich nun auf eine Person, die dich ärgert, nervt oder dir auf andere Weise Unbehagen bereitet. Warum verärgert dich diese Person so sehr? Liste auf der rechten Seite des Papiers zehn oder mehr unangenehme Eigenschaften dieser Person auf.

Schritt 3: Schaue dir jetzt die Liste der Person an, die du attraktiv findest, und kreise die drei Eigenschaften ein, die dich an dieser Person am meisten anziehen. Mach das Gleiche danach mit den drei abstoßendsten Eigenschaften. Lies schließlich die sechs eingekreisten Wörter laut vor. Mach dir dann klar, dass auch du alle diese sechs Eigenschaften besitzt.

Schlussfolgerung: Wem es gelingt, sich selbst in anderen zu sehen, hat es viel leichter, sich mit ihnen zu verbinden und so auch das eigene emotionale Wohlbefinden zu fördern.

Interessiert dich dieses Thema? Dann ist Deepaks 21-tägiger Meditationskurs “Wundervolle Beziehungen” genau das Richtige für dich.

Klick hier für deine kostenlose Teilnahme


Auf der  Suche nach Inspiration und Interesse an spirituellen Themen?  Folge uns auf diesen Kanälen, um immer informiert zu bleiben:

FACEBOOK  – Auf unserer FB-Seite teilen wir die aktuellsten Informationen zu den Kursen und vieles mehr.

INSTAGRAM – Deepaks neuer Instagram-Kanal  ist eine echte Inspirationsquelle.

YOUTUBE – Entdecke Videos aus Deepak Chopras Universum mit deutscher Übersetzung.


Hat dir dieser Artikel gefallen? Wir freuen uns über deine Kommentare! 

 

 

11 der Kommentare

  1. 24 Februar 2022 at 20:03

    Ich möchte mich bedanken für die Möglichkeit der Teilnahme an diesem Kurs. ich habe fast gleichzeitig eine Fortbildung angefangen, die Recht intensiv ist. Dank dem morgendlichen Kurs habe ich die Verbindung zu mir selbst und meine inneren Qualitäten stärken können, so dass der einstig in Fortbildung ruhig und gelassen verlief. Auch das Team hat mir sehr gut getan. Wie immer bin ich fasziniert und erleuchtet, von den vielen Geschenken, die Chopra und das Team so anbieten. Auch Begleitung von Christine fand ich vertiefend und fokussierend für mich. Herzliches Dank. ❣️

  2. Birgit Krause-
    3 Februar 2022 at 13:18

    Jähzornig bin ich bestimmt nicht u. unfähig.Diese negativen Eigenschaften treffen auf mich nicht zu.Verkrampft vielleicht ja ,manchmal.

  3. Deepak Chopra Team Ulrike-
    25 Januar 2022 at 9:26

    Halle liebe Teilnehmer! Sicherlich werden viele eurer Fragen und Antworten , die Ihr hier in unser Forum stellt , direkt von Deepak, in unserem kommenden 21 tägigen Meditationskurs beantwortet .
    Daher freuen wir uns schon sehr, euch alle zu unserem kostenlosen Programm „Wundervollen Beziehungen “ begrüßen zu dürfen.

  4. Karina Scheuer-
    21 Januar 2022 at 8:07

    Ich habe diese Übung nun auch gemacht und finde Beides.

    Bei vielen positiven Eigenschaften erkenne ich mich, aber bei einigen sehe ich nur das ich sie gerne hätte. Es kann sein das sie irgendwo in mir sind aber ich bin (noch) nicht in der Lage sie bei zu sehen, auch wenn andere sie bei mir sehen würden.
    Das zu erkennen ist wichtig um sich von seinen „Fesseln“ zu befreien zu können.

    Und fast genauso ist es mir bei den negativen Eigenschaften gegangen. Viele kann ich bei mir auch erkennen, habe sie auch relativ angenommen, wobei ich die Spiegelung (meistens) erkenne und dann bei mir selbst bleiben kann um aktiv die Entscheidung zu treffen wie meine Reaktion ausfällt.
    Das bedeutet das ich den anderen verstehen kann weil ich seine „Unart“ ja kenne. Wie ich allerdings dann damit umgehe hängt ja sehr davon ab ob bzw. wieviel ich meinen Raum schützen kann.
    Auch daran kann man arbeiten (seinen Raum zu schützen).

    Und dann gab es Eigenschaften die ich auf keinen Fall bei mir sehe. Ich kann nicht sagen ob ich in einer meiner Leben diese Eigenschaft mal gehabt habe – ich weiss es nicht.
    Aber eins weiss ich ganz sicher: Es gibt Dinge die würde ich im Leben nicht machen oder sagen oder denken. Und das ist auch gut so. Und ich werde diese Eigenschaften garantiert nicht in mir suchen gehen (ich glaube auch nicht das ich sie finden werde) um ihnen dann auch noch energetisch Raum zu geben.
    Und ich werde für gewisse negativen Eigenschaften/Verhalten auch kein Verständnis einräumen, weil es eben Eigenschaften/Verhaltensweisen gibt die gehen gar nicht.
    Natürlich kann man bei dem jedem analytisch eine Ursache finden…. aber es ist und bleibt eine aktive Entscheidung welchen Weg man geht.

    Und wen man Kinder hat dann weiss man um diese Spiegelfunktionen und die Verantwortung die man dadurch hat. Denn Kinder werden uns zeigen wer wir sind 🙂

  5. Bettina Beiser-
    21 Januar 2022 at 3:24

    Lese die Kommentare von Johanna Leierer und Silvia Fader.
    Mädels ich glaube das die Eigenschaften die ihr in der anderen Person mögt oder nicht mögt wirklich auch in euch ist sonst würdet ihr sie gar nicht wahrnehmen können. Es bedingt einer gewissen Einsicht Erkenntnis und Geduld das in sich selbst zu erkennen. Deswegen sind diese Workshops von Deepak sehr hilfreich. Es erfordert auch Reife Lebenserfahrung und Geduld mit sich selbst. <3

  6. Deepak Chopra Team Ulrike-
    20 Januar 2022 at 17:34

    Wir freuen uns, daß euch die erste Übung zu diesem Thema gefallen hat, es ist wichtig diese Erfahrung immer wieder aufs Neue zu machen.Namaste

  7. Johanna Leierer-
    20 Januar 2022 at 13:14

    Ich habe diese Übung gemacht.
    Finde mich weder wirklich in den positiven als auch in den negativen Seiten.
    Wenn ich meine Angst überwinden kann, werde ich die Personen fragen, ob sie mich so sehen.
    Gibt ja mehrere Möglichkeiten. Sieht die negativ bewertete Person die positiven Seiten? Wobei ich fast sicher bin, dass sie die negativen auch in mir sieht.
    Vielleicht sieht aber die positiv bewertete Person weder die positiven noch die negativen Eigenschaften in mir.
    Spannend!

  8. Tobias Schölles-
    20 Januar 2022 at 11:04

    Herzlichen Dank für die inspirierenden Zeilen. Mir ist das mit dem Spiegel der Seele meines Gegenüber zwar bewusst, bisher hatte ich noch nicht das Werkzeug damit zu arbeiten. ich bin gespannt;-)
    Namaste
    Tobias

  9. Edith Schwarz-
    20 Januar 2022 at 9:00

    Sich selbst im Spiegel zu sehen, empfand ich immer als sehr schwierig – bis heute.
    Ich habe die Übung gemacht. Und finde sie sehr gut.
    Da steht zB. von Ehrgeiz zerfressen,
    betreibt Mobbing.
    Ich bin auch sehr ehrgeizig.
    Oder: Leichtsinnig mit Geld
    Ich lebe bewußt sehr sparsam. Jeder, der mit mir zu tun hat, weiß das. Aber manchmal brauche ich eine „Extra-Ausgabe.“
    Ich denke, man muss die „2. Etage“ anschauen.
    LG Edith

  10. Shalanna Schneider-
    20 Januar 2022 at 7:50

    Liebe Sylvia,

    es ist leichter , wenn Du Dich zunächst hinterfragst, ob Du vielleicht einen verborgenen ANTEIL dieser Eigenschaften in Dir trägst….

  11. Sylvia Fader-
    20 Januar 2022 at 2:12

    Siehe dich selbst im spiegel:
    Ich habe es gelesen und übung dazu gemacht. Bei mir stimmt es aber gar nicht, dass ich die negativen punkte bei der anderen person bei mir finde, gar nicht. Das irritiert mich, wenn sie das sagen.
    Fg sylvia fader

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.