Stress, Sorge und Freude – Deepak Chopra erklärt uns die Verbindung  zwischen Geist und Körper

In diesem Interview wird die Thematik der Geist- Körper Verbindung von Deepak Chopra näher erklärt. Ein großer Teil der Öffentlichkeit neigt dazu zu glauben, dass viele physische Zustände unseres Körpers unvermeidlich mit bestimmten mentalen Zuständen verbunden sind und voneinander abhängen. Stress, Sorge und Freude sind drei Gefühle, die sowohl auf unserem  Körper als auch auf unserem Geist  die größte Auswirkung haben.

Was bedeutet Stress für unsere Gesundheit?

“Wenn wir die häufigsten Krankheiten betrachten (Krebs, Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Stoffwechselstörungen, Fettleibigkeit, Autoimmunerkrankungen, Infektionen der Atemwege) können wir feststellen, dass alle von einer leichten Entzündung entstehen. Die Entzündung ist eine körpereigene und  schützende Reaktion unseres Organismus. Ich spreche von einem leichten Grad von Entzündung, den wir in den meisten Fällen gar nicht mitbekommen.

Wenn unser  Körper unter  Müdigkeit, Schlaflosigkeit, leichter Depression, Unfähigkeit Gewicht zu verlieren usw. leidet, geht es meistens um undeutliche Symptome, die nicht immer wahrgenommen werden. In der heutigen Zeit ist uns aber klar geworden, dass das Risiko einer ernsten Krankheit höher ist, wenn  leichte Entzündungen zu chronischen Vorkommnissen werden.“

Wie sehr sind wir auf diese Art und Weise von einer Krankheit gefährdet?

„Ein mutiertes Gen ist ein genetischer Fehler, der zu  Krankheiten  führen kann, jedoch kommt es nur bei 5% dieser Fälle zu einer wirklichen Krankheit. Bei den restlichen 95% hat der  genetische Fehler keine Relevanz. Zwar ist die Wahrscheinlichkeiten höher, eine Krankheit zu bekommen, aber sie hängt nicht davon ab. Die Frage ist: Wie können wir die Anfangsphase einer Entzündung vorbeugen?

Die Antwort ist einfach:

Mehr Schlaf, Meditation, Yoga, einige Atemübungen sowie eine gesunde Ernährung, sind bestimmt eine bedeutende Hilfe. Die Ernährung hat in dieser Anfangsphase eine relevante Bedeutung, das Gleiche gilt auch für unsere negativen Emotionen; Wutgefühle, Feindseligkeit, Schuld, Scham, Angst. Sie sind immer die Ursache von Entzündungen.“

Deepak, wohin gleitet unsere Gesellschaft?

„Der Stress verursacht nicht nur ein persönliches Unwohlsein, sondern es wird generell Gewalt nach außen ausgestrahlt. Unsere Gesellschaft lebt durch den Stress mit dieser Lebensvorstellung;  von den Kriegen bis zum Terrorismus, zu den Schwankungen der Aktienmärkte, zur Ressourcenknappheit … das sind alles Ursachen, die den Stressfaktor verstärken.“

Ist es normal, dass Sie mit dieser inneren Ruhe über diese Thematik sprechen können, oder ist es eine jahrelange Praxis? 

„Es ist eine jahrzehntelange Praxis! Man lernt mit Stress umzugehen, wie man Fahrrad fahren lernt. Nicht umsonst  sind Mindfulness, Meditation und Yoga sehr populär geworden. Den Menschen ist klar geworden, dass sie dank dieser Disziplinen ihre eigene Existenz bewusster leben.“

Sind Sie ein Opfer des Stresses?

„Um ehrlich zu sein, bin ich nie gestresst, ich denke nur, dass es für die Welt kein einfacher Moment ist; Ich lebe ein friedliches Leben, aber die zukünftigen Generationen machen mir große Sorgen. Sie begegnen Themen wie Klimawandel, soziale Ungerechtigkeit, wirtschaftliche Ungleichheit, das Aussterben einiger Tierarten, Lebensmittelvergiftung, biologische Bedrohungen, die Gefahren des Internets … kurz gefasst, die Situation ist sicherlich nicht ermutigend.

Meine Aufgabe ist es, Menschen zu helfen, zumindest denjenigen, die sich helfen lassen wollen. Es gibt viele Menschen, die nicht einmal merken, dass sie sich wie „biological robots“ verhalten. Sie sind daher berechenbare Individuen. In der Tat sind wir alle von bedingten Reflexen gesteuert und unsere Nerven werden ständig von Menschen und Umständen gereizt.  Dies führt zu vorhersehbaren Ergebnissen und Mangel an Kreativität.“

Das heißt, man steckt in einem Teufelskreis?

„Es beginnt langsam mit kleinen Störungen , wie Schlaflosigkeit, schlechte Laune, Ängsten und Müdigkeit, aber  diese führen mit der Zeit zu verzogenen Verhaltensweisen, wie das zu viele Essen oder dem Missbrauch bestimmter Substanzen … oder noch schlimmer zu Hautproblemen bis zu viel ernsteren Krankheiten, wie Tumoren.“

Wie lange hat es gedauert, bis die medizinische Gemeinschaft die Verbindung zwischen Körper und Geist akzeptiert hat?

„Ich könnte tausende von Studien aufzählen. Der Geist, der Körper, das Immunsystem, die Hormone, die genetische Aktivität und das Mikrobiom sind alles Elemente, die miteinander verbunden sind.“

Welche Gedankenströmungen wird es in Zukunft geben?

„Das ist das Verständnis  des Bewusstseins. Heute benutzen wir in der Wissenschaft den Ausdruck „das schwierige Problem des Bewusstseins“ und das bedeutet, dass wir nicht alle Ereignisse, die passieren, wirklich einschätzen können. Woher bekommen wir dann Wahrnehmung, Denken, Vorstellungskraft, Kreativität oder Intuition? Was ist die Grundlage für geistige und körperliche Erfahrung? Das ist genau die neue Grenze der Wissenschaft.

Ich denke, wir werden feststellen, dass die physische Welt nicht existiert, sondern dass sie eine Wiedergabe von Empfindungen, Bildern, Gefühlen und Gedanken ist, die wiederum Ausdruck des Bewusstsein sind. Das Bewusstsein ist der Schlüssel, um die Geburt, den Tod, die Idee des Lebens nach dem Tod und das Göttliche mit anderen Augen zu betrachten  … Es gibt keine physische Welt, sondern es geht darum zu verstehen, welche Wahrnehmung jedes Individuum hat.

Die Wahrnehmung ist für jede Spezies und Kultur  anders, jeder Mensch nimmt die Welt auf tausend verschiedene Arten wahr und das ist das Ergebnis unserer mentalen Konditionierung – religiös, kulturell, ökonomisch und ethnisch.“

Ich nehme also an, dass die meditative Praxis uns hilft, diese Ideen nachzuvollziehen?

Die Meditation ist in der Tat der wahre Grund dafür!

 

 

https://deepakchoprameditation.de/online-shop/

 

Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.